Eine wertvolle Idee zum Thema Mitarbeitergewinnung in der heutigen Zeit …

Wir wissen alle, wie schwer es ist, neue, fähige und leidenschaftlich arbeitende Mitarbeiter zu gewinnen. Die Idee, die ich euch hier vorstelle, ist sicher nicht neu. Vielleicht macht das auch schon der eine oder andere von Euch. 

Hier die Idee:

Du stellst dem Mitarbeiter eine Wohnung zur Verfügung, so lange er bei dir arbeitet!

Wenn du zu allen Vorteilen, die dein Unternehmen neuen Mitarbeitern bieten kann, noch die Möglichkeit einer „Betriebswohnung“ hinzufügst, dann hast du in der heutigen Zeit, sehr große Chancen neue Mitarbeiter zu gewinnen. Du musst das nur bekanntmachen. Zum Beispiel in Anzeigen, auf deiner Homepage, Facebook usw.

Welche Möglichkeiten gibt es?

  1. Du vermietest eigene Wohnungen verbilligt an deine Mitarbeiter.
  2. Du mietest Wohnungen an und vermietest sie dann zu Marktpreisen oder verbilligt an deine Mitarbeiter.

In der heutigen Zeit, bei dem Wohnungsmangel, ist es schon ein großer Vorteil, wenn man die Wohnung auch nur zu Marktpreisen vermietet. Wenn du verbilligt vermietest, steigen die Chancen noch mehr.

Hier ein paar Zeilen, was zur Zeit alles zu diesem Thema an Infos verbreitet wird:

Unsere Regierung hat die Chance auch erkannt. Zum 1.1.2020 wurde die steuerrechtliche Behandlung des “geldwerten Vorteils” neu geregelt. Seitdem fallen Steuernachzahlungen weg, wenn der Chef seinen Mitarbeitern eine vergünstigte Wohnung überlässt. Durch die Einführung eines Bewertungsabschlags in Höhe von einem Drittel vom ortsüblichen Mietwert, wird die verbilligte Überlassung in diesem Rahmen lohnsteuerfrei gestellt.

Mecklenburg-Vorpommern arbeitet an einer Förderrichtlinie, die Unternehmen bei der Schaffung von Mitarbeiterwohnungen unterstützt. Berlins Wirtschaftssenatorin hat Gesetzesänderungen in Aussicht gestellt, um die Rahmenbedingungen für Mitarbeiterwohnungen zu verbessern.

Erkundige dich bei deiner Stadtverwaltung, Landkreis, deinem Bundesland usw., nach aktuellen Fördermöglichkeiten.

Wer selbst nicht als Eigentümer und Vermieter auftreten möchte, kann zum Beispiel auch eine Kooperation mit einer Wohnungsgenossenschaft, einem kommunalen oder privaten Wohnungsunternehmen eingehen, und dort Wohnungsrechte kaufen.

Deine Mitarbeiter müssen dann nicht in extrem langen Warteschlangen, um eine bezahlbare Wohnung buhlen, sondern werden bei der Vermietung von Wohnungen bevorzugt behandelt.

Weitere Ideen:

–        Eine Wohnung anmieten für eine Azubi- oder Mitarbeiter-WG?

–         Kaufe eine oder mehrere Wohnungen in dem Haus über deinen Geschäftsräumen, für deine Mitarbeiter!
Gleichzeitig ist das eine sehr gute Geldanlage. Spreche mit deinem Steuerberater über Fördermittel.

 

Ich habe im Internet, auf einer Website, Miet-Verträge zum Vermieten und zum Kündigen gefunden, die du dir kostenlos downloaden kannst. Sie sind als Word-Dateien downloadbar. Du kannst sie dann selbst mit deinen Daten ergänzen.

Lade dir hier kostenlos die Verträge herunter. Du musst zwar deine E-Mail-Adresse angeben, aber das ist ganz einfach. Es werden mehrere kostenlose Verträge angezeigt. Klicke aber nur die beiden Verträge für die Mitarbeiterwohnungen an, weil man nur zwei abspeichern kann. Speichere sie dann so ab, dass du sie wiederfindest. Oder drucke sie aus und hefte sie in einem DIN A4-Ordner ab.

 

Mitarbeiterwohnungen sind Gold wert!