Mitarbeiter erfolgreicher finden?

Ist das in der heutigen Zeit überhaupt möglich? Ca. 90% aller Friseurunternehmer/innen sagen, dass es zuwenig freie Mitarbeiter im Friseurhandwerk gibt. Aufgrund meiner jahrzehntelangen Erfahrung als Unternehmensberater speziell nur für das Friseurhandwerk, kann ich sagen, dass das sicher oft zutrifft. Die Frage ist nur, jammern wir weiter, oder tun wir etwas, was viele Andere nicht tun? Es gibt Salons, die haben keine Probleme bei der Mitarbeitersuche. Ein Grund dafür ist, dass sie z.B. Arbeitszeitmodelle anbieten, die mehr Spaß machen. Zum Beispiel, jede Woche drei Tage frei. Das geht doch gar nicht, wie soll ich dann als Unternehmer/in auf meinen Umsatz kommen. Ganz einfach, lassen Sie ihre Mitarbeiter doch die normale Wochenarbeitszeit an 4 Arbeitstagen erbringen. Das ist schon mal ein Kriterium, das Sie als Pluspunkt für ihre Mitarbeitersuche als Anzeige oder auch in den sozialen Medien einsetzen können.

Ein weiterer Punkt ist das Thema Lohn. Welche Löhne können Sie bezahlen? Welches Preisgefüge haben Sie? Welche fachliche Qualität bietet ihr Salon?

Robert Bosch hat einmal gesagt:

Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe,
sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne zahle!

Erst einmal, welche Löhne können Sie bezahlen? Wissen Sie das wirklich? Ohne dass Sie mehr Geld ausgeben, als Sie einnehmen? Haben Sie schon einmal ihren Lohnfaktor berechnet? Der bayerische Landesinnungsverband hat vor Jahren mal empfohlen, dass ein Friseur-Mitarbeiter das 2,5 fache seines Bruttolohnes erarbeiten muss, damit er sich rechnet. Wie soll das denn funktionieren? Jeder Salon hat andere Kostenstrukturen. Ein kleines Beispiel: Ein Salon in Hintertupfing  hat bei 80m² Ladenfläche eine Miete von 750,- € zu bezahlen. Was kostet ein Laden mit gleicher Größe am Stachus in München? Erkennen Sie, wie wichtig es ist, seinen eigenen Lohnfaktor auszurechnen? So, dass mein Unternehmen Gewinn erwirtschaftet und wir auch einen angemessenen Unternehmerlohn erhalten. Und jetzt kommt Werbung für mein eBook “Lohnfaktor berechnen”. Es kostet wahnsinnige 9,95 €. In dem eBook ist ein fertig ausgerechnetes Beispiel eines Salons, anhand dessen Sie ganz einfach ihren eigenen Lohnfaktor errechnen können. Dann wissen Sie, welche Löhnen Sie bezahlen können und es Ihnen trotzdem noch gut geht. Wenn Sie dann auch ein Weiterbildungskonzept haben, das Sie und ihre Mitarbeiter auf ein fachlich hohes Niveau bringt, dann werden Sie eine tolle Auslastung und einen Umsatz erreichen, bei dem Sie TOP-Löhne bezahlen können. Denken Sie an den Groß-Unternehmer Robert Bosch. Wenn Sie Fragen dazu haben sollten, können Sie mich auch gerne anrufen. Schauen Sie sich einfach mal alle eBooks von mir an. Klicken Sie auf das jeweilige Buch und schauen Sie sich die ausführlichen Inhaltsangaben mal an. Da finden Sie viele Lösungen aus der Praxis für ihre Salonsituationen. Sie haben Fragen? Gerne, rufen Sich mich einfach mal an. 06206-52305