“Einige der besten Lektionen, die wir je gelernt haben, haben wir aus unseren Fehlern und Misserfolgen gelernt”.

Es ist kein Geheimnis, dass gerade jetzt, Friseurunternehmer/innen, vor vielen Herausforderungen stehen. Manche Salons platzen wegen Corona aus allen Nähten. Es gibt aber auch jetzt schon Salons, die enorme Rückgänge zu verzeichnen haben. Wenn andere Salons überquillen, müssen diese Kunden ja irgendwo fehlen. Mangelnde betriebswirtschaftliche und marketingspezifische Fähigkeiten, sind eine der Hauptursachen für das Scheitern dieser Salons.

Unternehmer oder Unterlasser …

Traurigerweise werden viele dieser Salons scheitern, weil viel zu viele Salonbesitzer zu träge sind und sich nicht an Veränderungen anpassen, weil dies neues Denken, Anstrengungen und viel harte Arbeit erfordert. Es ist viel einfacher, in seiner Komfortzone zu bleiben, anstatt sich um Bildung und Hilfe zu bemühen, insbesondere im Hinblick auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte eines Friseurunternehmens.

Obwohl viele Salons weiterhin kämpfen oder scheitern werden, sehe ich einen Boom für aufgeschlossene Salonbesitzer, die gut informiert sind! Ausgezeichnete Geschäftsleute, die entschlossen sind, ihre Träume zu verwirklichen. Harte Zeiten trennen immer Gewinner von Verlierern. Harte Zeiten bieten aber auch immer fantastische Möglichkeiten für die aktiven Unternehmer/innen, für die “Kämpfer”.

Du hast 4 Möglichkeiten als Friseurunternehmer:

  1. Nichts zu tun und zu hoffen
  2. durch Versuch und Irrtum zu lernen
  3. Hilfe anzunehmen
  4. oder auf die harte Tour zu lernen

Mit der Verbreitung billiger Friseursalons, die überall im Markt auftauchen, Mangel an begeisterten Mitarbeitern, steigenden Ladenmieten, Mitarbeiterwechsel, Mangel an Auszubildenden, neuen arbeitsrechtlichen Mindestlohn- und Arbeitszeitverordnungen, usw. usw. überall wird gekämpft. Wenn unsere menschliche und fachliche Leistung nicht besser ist als bei Billigsalons, wenn der Kunde keine Unterschiede erkennt, dann sind sie Mitbewerber! Trotz dieser Herausforderungen sehe ich große Chancen für gehobene, gut geführte Salons. Die Verbraucher von heute schreien nach hoch qualifizierten Friseuren und Saloninhabern, die sich wirklich dafür einsetzen, die Erwartungen der Kunden zu erfüllen und zu übertreffen.

Trotz der vielen Herausforderungen, die der Besitz eines erfolgreichen und profitablen Unternehmens mit sich bringt, werden Saloninhaber, die in der Lage sind, diese Herausforderungen zu meistern und zu überwinden, und die entschlossen sind, ihr Geschäft und ihre Mitarbeiter erfolgreich zu machen, sehr gefragt sein. Ich sehe enorme Chancen für diejenigen, die engagiert sind und wissen, wie sie eine Nachfrage nach ihren Dienstleistungen schaffen können.

Ich bitte euch dringend, eine positive Einstellung beizubehalten, starke betriebswirtschaftliche Fähigkeiten zu entwickeln, ausdauernd zu bleiben, Hilfe zu suchen und einen Wettbewerbsgeist zu entwickeln. Als Inhaber/innen müssen wir individuell bessere Geschäftsleute werden und das Notwendige tun, um unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter auf ein höheres Niveau zu bringen. Das ist mein Hauptziel mit der Facebook Gruppe https://www.facebook.com/groups/Friseurmarketing. Dennoch erlebe ich, dass viel zu viele in der Gruppe nur Mitleser sind. Ich frage mich dann, wissen sie schon alles, setzen sie das alles schon um, oder sind sie einfach in ihrer eigenen Salonsituation erstarrt?

Gut ist nicht mehr genug! Du kannst durch Versuch und Irrtum lernen, was kostspielig und zeitaufwendig sein wird, oder du beteiligst dich aktiv in der Gruppe, gerne auch mit persönlicher Nachricht an mich. Profitiere von meinen Erfahrungen als Inhaber und Berater für ganz kleine Salons und viele “Bundesliga” – spielende Friseurunternehmen! Bis jetzt konnte ich jeden Betrieb erfolgreicher machen.

Manche Unternehmer/innen sagen:

Weiterbildung ist mir zu teuer –  versuche es mit Unwissenheit, dann wirst du sehen …

Wenn Du nur Glitzer und Hype willst, ist diese Gruppe vielleicht nicht das Richtige für dich.

Wenn du Fragen hast, schreibe mir einfach eine Nachricht ….

Gerhard